Uploader: Alfie
Country: Hungary
Uploaded: May 11, 2018
Price: Free

Please, verify you are not robot to load rest of pages

download zahlungsauftrag im aussenwirtschaftsverkehr pdf

ZAHLUNGSAUFTRAG IM AUSSENWIRTSCHAFTSVERKEHR
52: An Kreditinstitut/Zahlungsdienstleister
Bankleitzahl
Referenz des Kontoinhabers
Konto-Nummer des Kontoinhabers/Zahlers
Zahlung zu Lasten
32: Währung
1 = Euro-Konto
2 = Währungskonto
Keine Angabe bedeutet Zahlung
zu Lasten des Euro-Kontos
Betrag
Zielland
Version
0 0 0 5
50: Name des Kontoinhabers/Zahlers
Straße
Postleitzahl
Ort
57: Bank/Zahlungsdienstleister BIC (SWIFT-Code)
des Zahlungsempfängers
(bevorzugt als BIC)
Name des Kreditinstituts/des Zahlungsdienstleisters des Zahlungsempfängers
Ist sowohl der BIC als auch Name und Anschrift
der Bank/des Zahlungsdienstleisters ausgefüllt,
wird die Zahlung gemäß BIC ausgeführt.
Straße
Ort/Land
IBAN bzw. Konto-Nr. des Zahlungsempfängers und Bank-Code (max. 34 Stellen)
59: Name des Zahlungsempfängers
Straße
Ort/Land
70: Verwendungszweck (nur für Zahlungsempfänger)
Zusätzliche Weisungen für das Kreditinstitut/den Zahlungsdienstleister (z.B. zum Weisungsschlüssel)
Ausführungsart
(Keine Angabe bedeutet Standard)
0 = Standard (SWIFT)
1 = Eilig (SWIFT)
2 = Scheckziehung
3 = Scheckziehung an Kontoinhaber
Weisungsschlüssel
71: Entgeltregelung (Keine Angabe bedeutet „0“.
(Weisungen für Kreditinstitut/Zahlungsdienstleister) Im EWR in EWR-Währungen ohne Währungsumrechnung
0 = keine besondere Weisung
1 = Avis an Bank des Zahlungsempfängers
2 = Telefonavis an den Zahlungsempfänger
3 = Telex-/Fax-Avis an den Zahlungsempfänger
4 = Zahlung gegen Legitimation
nur „0“ zulässig.)
0 = Entgeltteilung
eigenes Entgelt z.L. Kontoinhaber
fremdes Entgelt z.L. Zahlungsempfänger
1 = alle Entgelte z.L. Kontoinhaber
2 = alle Entgelte z.L. Zahlungsempfänger
Bei Zahlungen zu Lasten Währungskonto
Entgelte zu Lasten
1 = Euro-Konto
2 = Währungskonto
(Ohne Weisung wird das zu
belastende Konto angesprochen)
Bitte Pflicht zur gesonderten Meldung gemäß Außenwirtschaftsverordnung beachten! Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Hotline: 0800 1234 111 (entgeltfrei,
nur aus dem deutschen Festnetz erreichbar) bzw. an die E-Mail: [email protected]
Weitere Informationen zum Meldewesen im Außenwirtschaftsverkehr erhalten Sie auch im Internet unter www.bundesbank.de.
Kontoführung/Sicherungsstempel
Datum
Telefon/Durchwahl
Unterschrift/Stempel
DSV 145 150.000 D0 (Fassung Okt. 2013) -
ZAHLUNGSAUFTRAG IM AUSSENWIRTSCHAFTSVERKEHR
52: An Kreditinstitut/Zahlungsdienstleister
Bankleitzahl
Referenz des Kontoinhabers
Konto-Nummer des Kontoinhabers/Zahlers
Zahlung zu Lasten
32: Währung
1 = Euro-Konto
2 = Währungskonto
Keine Angabe bedeutet Zahlung
zu Lasten des Euro-Kontos
Zielland
Betrag
Version
0 0 0 5
50: Name des Kontoinhabers/Zahlers
Straße
Postleitzahl
Ort
57: Bank/Zahlungsdienstleister BIC (SWIFT-Code)
des Zahlungsempfängers
(bevorzugt als BIC)
Name des Kreditinstituts/des Zahlungsdienstleisters des Zahlungsempfängers
Ist sowohl der BIC als auch Name und Anschrift
der Bank/des Zahlungsdienstleisters ausgefüllt,
wird die Zahlung gemäß BIC ausgeführt.
Straße
Ort/Land
IBAN bzw. Konto-Nr. des Zahlungsempfängers und Bank-Code (max. 34 Stellen)
59: Name des Zahlungsempfängers
Straße
Ort/Land